Liebe orgaleaner,

wieder ist ein außergewöhnliches Jahr vorbei. Außergewöhnlich anstrengend mit vielen Belastungen durch Lockdown, geschlossene Kindergärten und Schulen, abgesagten Kundenterminen, Projektverschiebungen und vieles mehr.

Zwar hat uns Covid-19 das erste Quartal 2021 noch deutlich belastet, am Ende konnten wir das Jahr dann doch sehr ordentlich abschließen und unser Renditeziel nicht nur erreichen, sondern sogar übertreffen. Die Zahlen können uns zufrieden machen – auf die Art und Weise, wie wir sie als Team erreicht haben, darauf dürfen wir stolz sein.

Zurecht hat Robert den Kaleun aus „Das Boot“ zitiert:
„Gute Leute muss man eben haben“

Das gesamte Team hat mit beeindruckendem Zusammenhalt und hohem Anspruch in der Bearbeitung unserer Aufträge und der vielen internen Aufgaben orgalean wieder deutlich weiterentwickelt. Neben der umfangreichen Projektarbeit haben wir unser Leistungsangebot erweitert: Die Entwicklung eines digitalen Vertriebsmanagements für die Versicherungswirtschaft erlebt gerade eine sehr positive Resonanz in ersten Kundengesprächen. Unser Beratungsportfolio haben wir um das Thema Nachhaltigkeit erweitert. Und wir haben uns personell in den Kompetenzen Change-Management, Team-Entwicklung und Coaching verstärkt.

Fast nebenbei sind wir im Sommer in großzügige und moderne Räume in der Hamburger Speicherstadt umgezogen. Jetzt haben wir bessere Möglichkeiten für kreative Workshops, konzentriertes Konzipieren und – das war bei orgalean auch immer wichtig – für den geselligen Teil unserer Zusammenarbeit.

Auch der Ausblick auf das vor uns liegende Jahr 2022 kann uns optimistisch stimmen: Die Auftragslage zu Jahresbeginn ist klasse und zusätzliche Aufträge erwarten wir auch mit unserem erweiterten Portfolio. Dafür brauchen wir noch ein paar „gute Leute“. Ich würde mich freuen, wenn wir Menschen finden, die zu uns passen.

Nochmals vielen Dank an Euch alle: Wir sind toll!

Euer Andreas

Wir suchen Dich!